Wohnungsgeberbestätigung

Zu § 19 BMG (Bundesmeldegesetz)
(Mitwirkung des Wohnungsgebers)

Die Regelung ist neu und verpflichtet den Wohnungsgeber, bei der An- und Abmeldung mitzuwirken.

Der Wohnungsgeber oder eine von ihm beauftragte Person hat künftig der meldepflichtigen Person den Einzug oder den Auszug schriftlich oder elektronisch innerhalb der in § 17 Absatz 1 oder 2 BMG genannten Fristenmittels einer Wohnungsgeberbescheinigung zu bestätigen. Die meldepflichtige Person hat die Bestätigung des Wohnungsgebers bei der Anmeldung vorzulegen (siehe § 23 Absatz 1 Satz 1 BMG). Für die Wohnungsgeberbescheinigung wird ein bundeseinheitlich zu verwendendes Formular bereitgestellt (siehe unten). 

 

Beim Auszug ist nur dann eine Wohnungsgeberbescheinigung erforderlich, wenn entweder eine Nebenwohnung aufgegeben wurde und keine neue Wohnung bezogen wurde oder ein Wegzug ins Ausland erfolgt.

 

Bei Bezug einer Wohnung durch den Eigentümer erfolgt die Bestätigung des Wohnungsgebers als Eigenerklärung der meldepflichtigen Person.

drucken nach oben